Pferdeschutzhof Seelengefährten e.V. 

Wir beherbergen rund 70 Haus- und Nutztiere auf Lebenszeit. Der Pferdeschutzhof Seelengefährten e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und wurde als besonders förderungswürdig anerkannt.
Mit unserem Verein leben wir den Tierschutz auf dem Eichenmondhof in Königsmoor, Landkreis Harburg in Niedersachsen und haben gleichzeitig eine Begegnungsstätte auf unserem Gnadenhof erschaffen.
Der Verein Pferdeschutzhof Seelengefährten e.V. finanziert sich ausschließlich aus Spenden, Patenschaften und den Mitgliedsbeiträgen. Wir sind für jede Unterstützung dankbar, egal ob Geldspende, Sachspende, Patenschaft oder tatkräftige Hilfe (Ehrenamt) auf dem Eichenmondhof. Bei uns kommen Ihre Spenden direkt den Tieren zu Gute, ohne großen Verwaltungsaufwand.

Liebe Besucherin, lieber Besucher, liebe Tierfreunde

wir begrüßen Dich herzlich auf der Seite des Pferdeschutzhofes Seelengefährten e.V. 

Der Gnadenhof auf dem Eichenmondhof in Königsmoor im Landkreis Harburg Niedersachen beherbergt rund 70 Haus- und Nutztiere auf Lebenszeit. Ziel des Vereins ist es Haus- und Nutztiere seelischer und/oder körperlicher Qual und Vernachlässigung sowie unzumutbaren Haltungsbedingungen zu retten, einige von denen leben bei uns auf dem Pferdeschutzhof Seelengefährten. 

Bereits seit vielen Jahren bringen wir die Tiere und Menschen in verschiedenster Art und Weise zusammen und vermitteln damit auch, in unserer heutigen industrialisierten Zeit, die dringend benötigte Sensibilisierung auch für den Tierschutz. Ziel ist es den Tieren Beachtung zu schenken, deren schlechten Haltungsbedingungen bzw. Ausbeutung von der Gesellschaft überwiegend nicht gesehen und oder beachtet werden, und diesen in einem geschützten Rahmen natürlich zu begegnen. Die tierischen Individuen verfügen über ein breites Spektrum an Emotionen, Verhaltensweisen und haben unterschiedliche physische Bedürfnisse, ähnlich wie wir unterschiedlichen Menschen. Wir haben auf dem Pferdeschutzhof Seelengefährten einen Ort geschaffen, bei denen die Tiere keinen Nutzen mehr haben müssen, sie dürfen „wertgeschätzt, und liebevoll umsorgt“ ihre Leben genießen.
       
Bei der Mensch-Tier-, Tier-Mensch- und Mensch-Mensch-Begegnung ist es uns wichtig, Menschen und ihre Tiere in schwierigen Zeiten zu unterstützen, damit eng geknüpfte Bande zwischen Tier und Mensch bestehen bleiben können.

Auf dem Eichenmondhof gibt es einen Ort für Menschen aller Altersgruppen und ethnischer Herkunft, in dem diese einander und Tieren, vor allem Pferden, in einem geschützten Rahmen begegnen können, um dadurch die Wahrnehmung und das Miteinander zu fördern – auf Augenhöhe mit Empathie, Wertschätzung und Respekt. Wir unterstützen Menschen, soziale und emotionale Kompetenzen zu entwickeln, Bildung von sozialen Kompetenzen, von Fähigkeiten für einen respektvollen, offenen und toleranten Umgang miteinander, dass eigene Körpergefühl zu stärken und Fortschritte bei der eigenen Selbstwahrnehmung zu machen. Das Pferd, zum Beispiel, ist ein tolles Gegenüber, das dich ins Jetzt und zu dir selbst bringt, außerdem lernt man über und mit dem Pferd sehr gut soziale Kompetenzen, Selbstbewusstsein, Klarheit, Authentizität, respektvollen Umgang, Grenzen zu setzen und diese auch selbst einzuhalten.


Die Anzahl der Tiere schwankt natürlich auf einem Gnadenhof, so ist dieses auch bei unserem Gnadenhof Pferdeschutzhofes Seelengefährten e.V. Derzeit haben auf dem Eichenmondhof über 70 Tiere unterschiedlicher Tierspezies ihr dauerhaftes Zuhause auf Lebenszeit gefunden. Sie sind den Schlachter, Hungers- oder Kältetod oder der Verwahrlosung entkommen und können hier weitgehend ihr freies und selbstbestimmtes Leben führen. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über unsere Tiere, dem Verein und unsere Berufung.
Derzeit leben folgende Tierarten auf Lebenszeit auf dem Eichenmondhof: Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schafe, Kaninchen, Schweine, Gänse, Hühner inkl. Hahn, Katzen/Kater, Hunde und Papageien. All diese Tiere haben hier ihr dauerhaftes Zuhause gefunden. Zeitweise kommen noch Pflegetiere hinzu.

Da der Unterhalt und die Pflege der Tiere sehr viel Geld und sehr viel Zeit kostet, sind wir natürlich auf Unterstützung angewiesen. So können uns z.B. Spenden, Patenschaften, Vereinsmitgliedsbeiträge unterstützen die horrenden Kosten zu decken, oder regelmäßige uns bei der täglichen Arbeit mit den Tieren unterstützen…  

Wir wünschen uns, Euch die Tiere und ihre Gefühle näher zu bringen, einen Funken zu wecken, die Idee zu formen, dass auch jedes Tier fühlt und leben möchte, genau wie wir.

Karlheinz Böhm hat gesagt: "Lasst uns die Sprache sprechen, die auf der ganzen Welt gesprochen und verstanden wird. Die Sprache des Herzens. 

Meine Arbeit ist meine Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden Tag. Sie bringt mich dazu, an jeder neuen Herausforderung zu wachsen und so neue Ziele zu erreichen.